Review vom 20.05.2013

Olly Murs: Right Place Right Time

Radiopop mit eingängigen Melodien eines Castingstars

Da liegt es nun vor uns: Das dritte Studioalbum vom britischen "The X-Factor"-Zweiten. In Deutschland kennen wir Olly Murs seit Anfang 2012 - insbesondere durch seine Hitsingle "Heart Skips A Beat". Schon letztes Jahr wurde er von vielen mit Justin Timberlake verglichen. Wir schauen jetzt, ob der Castingshow-Teilnehmer wirklich mit dem US-Star vergleichbar ist und was das neue Album bietet.

"Troublemaker" zusammen mit Flo Rida war der omnipräsente Vorbote von "Right Place Right Time". Ein flotter eingängiger Beat und der einprägsame Refrain machten den Song zu einem Radiohit. Mit "Dear Darlin'" folgt kurz darauf ein besonderer Popsong, der zunächst relativ langsam beginnt und dann immer mehr an Fahrt gewinnt. Es geht um Trennungsschmerz und um gescheiterte Beziehungen. Schön für einen Sänger, der aus einer Castingshow hervorging ist, dass er an allen Texten beteiligt war und sein Sound insgesamt zwar nicht wirklich reifer klingt, aber textlich schon interessanter vorgegangen wird wie beim Vorgänger.


Einige weniger starke Tracks sind aber auch auf diesem Album zu finden, zum Beispiel das Bubblegum-poppige "Hey you beautiful" oder die triefende Ballade "One of these Days". Außerdem schießt mir bei "What a Buzz" immer Cornershops "Brimful of Asha" ins Ohr. Dass der britische Sänger jedoch auch mit Balladen zurecht kommt, beweist er mit dem starken und soundtechnisch etwas aufgeblasenen "Loud & Clear".

Am Ende ist "Right Place Right Time" nur ein weiteres Album eines besonderen Castingshow-Teilnehmers mit eingängigen Radiomelodien, aber ohne große Experimente. Und die wären schließlich die große Zutat eines Justin Timberlake Albums.

mixedmusic.de Wertung: 3 / 5
Titel: Right Place Right Time (CD)
Artist: Olly Murs
veröffentlicht am: 08.03.2013

Kaufen! Werbung

Diese Olly Murs Review teilen

Kommentare - Deine Meinung.